Nachhaltig wirken

Gutes tun und weitergeben

Engagement auf ewig

Nachhaltig und dauerhaft wirken

Stiftungen überdauern Generationen. Denn sie sind "auf ewig" angelegt. So sieht es das Bürgerliche Gesetzbuch vor. Wer eine Stiftung gründet, legt ihren Zweck genau fest. Dieser wird dann in der Stiftungssatzung dokumentiert. Damit ist sichergestellt, dass der Wille des Stifters auch über dessen Lebenszeit hinaus kontinuierlich befolgt wird.

Sozialer Arbeit einen langen Atem geben

Der finanzielle Grundstock, das Stiftungskapital, wird nicht angetastet. Es wird langfristig und Gewinn bringend angelegt. Finanziert wird die soziale Arbeit der Stiftung allein mit den Ausschüttungen, den Erlösen aus dem Stiftungskapital. Die Stiftungsaufsicht wacht darüber, dass die Stiftungsmittel ihrer Satzung gemäß verwendet werden.

Mit einer eigenen Stiftung unter dem Dach der Caritas-Stiftung Deutschland geben Sie sozialer Arbeit langen Atem. Wir beraten Sie und helfen Ihnen bei der Gründung. Außerdem verwalten wir das Vermögen Ihrer Stiftung und unterstützen Sie bei Verteilung der Mittel. Nicht zuletzt wacht unsere eigene Stiftungsaufsicht über die Einhaltung Ihres Stifterwillens.